Archiv für die Kategorie ‘STR’

Bilderflut


kommt dann zu stande, wenn man nur strickt, fotografiert und dann wieder strickt aber nie dazu kommt diese Sachen hier zu zeigen.

Also heißt jetzt entweder durchhalten oder gar nicht anfangen zu gucken ;-)

Schon vor ein paar Wochen sind Socken für Michi fertig geworden – so wie er sie mag: bunt und mit einem kurzen Schaft. Inzwischen sind diese adoptiert und gefallen dem Besitzer. Hier die Fotos und ein paar Daten (Gr. 41, Zauberball Vitaminspritze-Restekäuelchen)

und noch mal

Danach stieg ich in die Handschuhproduktion ein. Anna meinte schon: „diesen Winter bekommen wir kalte Füße! das ist sicher!“

Hier ein einfacher Fäustling aus 6-fädigen Regia Sylt (leider gibt es diese Farbe nicht mehr in 6-fädig)

von Innen:

von Außen:

und dann auch noch angezogen ;-)
von Innen:

von Außen:

Und wie manche von Euch mitbekommen haben, hat die Post doch wirklich am 4-ten Tag geschafft bei der Ute endlich den Brief mit den Handschuhen zu zustellen! Da ist uns beiden aber ein großer Stein von Herzen geplumpst – den leider letztes Jahr kam mein Handschuh-Brief bei ihr nicht an.
Und hier noch ein paar Fotos von den Fingerhandschuhen, welche aus STR Sherbet gestrickt sind.

Das stricken hat hier wirklich Spaß gemacht, da ich hier sehr viele neue Elemente ausprobiert habe: Zacken mit einem Basic-Daumen gekoppelt, schräge Finger, gerade Fingerabschlüsse (ich habe da mal bei Ute im Blog gelesen, dass sie keine Sternchenspitze mag *lach*)

Und bevor das nächste Paar fertig wird hier noch mal ein Blick auf zwei Pärchen, die ich für meine Schwägerin und ihre Tochter aus Dornröschen Merino Pflaumenernte gestrickt habe.

beide Paare sind mit Basic-Daumen – diesen mag ich auch am liebsten :-)

Hier meinte mein Mann, dass wir jetzt sehr dringend an einer Handschuhfärbung arbeiten müssen! Ich glaube er leidet unter Langeweile! Ich nicht. Aber da an diesem Wochenende ich 3 (in Worten drei) Matebegeisterte im Haus habe – ist nix sicher *lach*

Als ich die Strickfotos von der Kamera runter geladen habe, stellte ich fest, dass dieselbe auch meinem Mann wohl in die Hände gefallen ist. Hier die Beweise:

ich sehe da wohl mehr als leicht überrascht – egal so schlimm ist das Foto doch nicht.

Und da uns Karin jetzt am Wochenende besucht hat, und das Wetter so toll war, dass wir auch Fachgespräche auf der Treppe zum Teich führen konnten, wurde auch das dokumentiert. Man beachte hier meinen linken Fuß ;-)

Inzwischen ist auch Julia mit ihrem Freund aus Indien zurück – ein paar Kilo haben sie beide verloren (nicht dass sie vorher welche zu viel hätten), aber es geht den Beiden gut. Mein Vater liegt weiter im Krankenhaus, aber seinem Knie geht jetzt auch von Tag zu Tag besser :-)

Und jetzt ist Ende!

 

Beine hoch …


… dann kann man gut stricken ;-)

6/2008

 

 

Gr. 43 • 60 M mit 2,75 mm Takumi • 3 re/2li • für Simon

 

die erste Ladung …


… von den omanischen Handarbeiten ;-)

und da ich selber gespannt bin, wie viele Socken ich so ungefähr im Jahr stricke, werden sie eben ab sofort nummeriert ;-)

1/2008

 

 

2/2008

 

 

3/2008

 

 

die weiteren fertigen Paare zeige ich dann morgen :-)

 

 

Annas …


… Gingerbread Dude – wieder ohne Strang – da wie gesagt, es ging alles so schnell ;-)

 

 

und hier noch mal die Ferse

 

 

ich habe hier die Bilder extra mit den noch raushängenden Fäden gemacht, damit es gut zu erkennen ist, wo die Ferse anfängt und endet. Von jeder Seite bleibt ein Faden hängen. Diese Ferse fängt nicht wie gewöhnlich in der Mitte sondern an der rechten Seite an. Und @Filzchen ich stricke auch mit 3+1 Nadel – das geht auch bei dieser Ferse sehr gut. Was man sehr gut erkennen kann – das Muster auf dem Fußrücken wird von der Ferse nicht zerstört :-) Das geht aber nur mit der Bumerangferse mit zweifachen Doppelmaschen oder Wickelmaschen. Käppchenferse verändert das Muster, auch dann wenn es mit neuem Faden angesetzt wird, da sie durch den Spickel deutlich mehr Maschen hat als der Rest des Sockens.

 

Julia strickt …


… auch ein STR Socken ist bei Julia fertig geworden :-)

 

 

Belohnung musste sein …


… nach dem ich letzte Zeit so geackert habe *ggg* und gerade als der letze Socke noch an der Nadel hing, ein Paket aus USA kam – gab es keinen Halt mehr ;-) Es ging so schnell, dass ich nicht ein mal den Strang fotografiert habe.

Und hier sind die „Tigers Eye“ – die Farben sind wie immer wunderschön – aber schaut doch selber:

 

Es ist ein Scann – vielleicht ist morgen das Wetter besser und ich kann ein Foto machen ;-)

Auf der Nadel sind jetzt Eisbären für die zukünftige Schwiegermutter meiner Großen. Foto gibt es dann morgen.

NACHTRAG

Der Tag ist zwar nicht sonnig, aber doch so weit hell, dass man ein recht passables Foto zu Stande bekommt ;-)

 

 

Sockendaten: Gr. 39 (meine) ○ Bündchen: 120 M, 8 Rd glatt rechts und dann in die Breite gezogen, so wird die Rüsche zum Rüschenrollbündchen ○ dann 3 re 2 li ○ Ferse mit neu angesetztem Faden – so wird der Musterverlauf am Fuß nicht unterbrochen ○  Sternchenspitze ○ 95 g

 

 

und schon wieder …


… fehlen die Knöpfe ;-)

 

 

wie man sieht, habe ich die Jacke dann doch schnell gerettet ;-) den Babys (auch wenn sie zur Zeit noch nicht auf der Welt sind) wachsen bekanntlich sehr schnell *lach* Die Jacke habe ich aus STR Lemongras und Resten in 24 Karat und Jade gestrickt

Hannas fertige Jacke sieht so aus:

 

 

 

aus dem Ruder …


… gelaufen ist mein zweites Jäckchen :-(

 

 

habe wohl unterwegs zu wenig gezählt :-/ jetzt muss ich recht viel ribbeln :-/

 

 

Das Detailfoto zeigt das Desaster im vollem Umfang :-/ Leider habe ich es zu spät das ganze bemerkt, da ich alle Maschen auf einer 60 cm langen Rundnadel habe

 

 

hinten sieht zwar so aus wie es aussehen soll – aber es nutzt nix *schnief*

 

 

Simons Geburtstagssocken …


… sind schon heftig im Gebrauch *lach* Sie wurden aber erst nach dem Geburtstag gestrickt – so passen sie aber wenigstens wirklich gut – den leider wußte meine Große nicht so richtig wie groß die Füße ihres Freundes sind

Als Strang sah die Wolle so aus:

 

 

daraus sind diese Socken entstanden:

 

 

Sockendaten: 60 M Bündchen und hinten bis zu Ferse 2 re/2 li Vorne und der Fuß rechts • Sternchenspitze • Ferse neu angesetzt. Größe angeblich 43 auch wenn sie meinem Mann deutlich zu groß sind, aber Simon passen sie.

 

hier kommt meine …


… Knitty Rocks von Blue Moon

zu erst sah die so aus:

und dann

und wieder mal spiegelverkehrt, was man hier gut sehen kann

die Ferse ist (wie in der letzten Zeit immer) mit neu angesetztem Faden gestrickt, wodurch dann oben keine Musterunterbrechung gibt.

Und da meine Knittys nicht als erste fertig wurden stelle ich euch hier auch die Socken von Steffi und Bettina vor